Stiften

Wer statt einer Spende eine „Zustiftung“ macht, vermehrt damit das Kapital der Stiftung und kann durch dessen Erträge die Arbeit von Renovabis über Jahrzehnte hinaus fördern.

Darum hat Renovabis als weiteres Standbein für eine erfolgreiche Arbeit zugunsten der Menschen in Mittel-, Ost- und Südosteuropa eine Stiftung ins Leben gerufen. Aufgabe der Renovabis-Stiftung ist es, die Arbeit der Solidaritätsaktion dauerhaft und nachhaltig zu unterstützen.

Spenden an die Stiftung werden - wie andere Spenden auch - zeitnah für Projekte von Renovabis eingesetzt. Privatpersonen und Unternehmen können unter dem Dach der Renovabis-Stiftung einfach und bereits ab einem Betrag in Höhe von 25.000 Euro eine eigene Stiftung ins Leben rufen. Andere Stiftungsformen sind bereits ab einer Summe in Höhe von 1.000 Euro möglich.

Kontakt zur Stiftung

Spenderberatung

Jürgen-August Schreiber
Renovabis, Domberg 27,
85354 Freising
Tel.: (08161) 5309-41,
Fax: (08161) 5309-44
E-Mail: jas@renovabis.de

Sachbearbeitung Renovabis-Stiftung

Christa Reichbauer-Runte
Renovabis, Domberg 27,
85354 Freising
Tel.: (08161) 5309-84,
Fax: (08161) 5309-66
E-Mail: stiftung@renovabis.de

Aufbau der Stiftung

Mehr zum Aufbau der Renovabis-Stiftung.

Vorteile für den Spender / Stifter

Der Staat gewährt Personen, die Stiftungen Geld zukommen lassen, Steuervorteile:

  • Schenkungen an eine gemeinnützige Stiftung sind von der Schenkungssteuerbefreit.
  • Erbschaften an gemeinnützige Stiftungen sind von der Erbschaftssteuer befreit.
  • Spenden an gemeinnützige Stiftungen werden als Sonderausgaben anerkannt.

Informationsbroschüre

Eine Informationsbroschüre zum Thema Stiften kann kostenlos angefordert werden:
Telefon 0 81 61/53 09-53, E-Mail: stiftung@renovabis.de oder laden Sie sie hier als PDF-Dokument herunter:
Werden Sie Stifter für Menschen im Osten Europas