Renovabis in Kürze

Gründung

Renovabis unterstützt seine Partner bei der pastoralen, sozialen und gesellschaftlichen Erneuerung der ehemals kommunistischen Länder Mittel-, Ost- und Südosteuropas. Im März 1993 wurde Renovabis als „Solidaritätsaktion der deutschen Katholiken mit den Menschen in Mittel- und Osteuropa“ ins Leben gerufen - gegründet von der Deutschen Bischofskonferenz (DBK) auf Anregung des Zentralkomitees der Deutschen Katholiken (ZdK).

Projektförderung

Seit 1993 half Renovabis den Menschen in 29 Staaten in Mittel-, Ost- und Südosteuropa bei der Verwirklichung von mehr als 20.000 Projekten mit einem Gesamtvolumen von rund 600 Millionen Euro. Die Mittel fließen in kirchlich-pastorale, sozial-caritative sowie in Bildungs- und Medienprojekte. Dabei ist „Hilfe zur Selbsthilfe“ ein wichtiges Kriterium. Mehr über die Projektförderung von Renovabis

Projekte in Mittel-, Ost- und Südosteuropa

In der Projektdatenbank können Sie sich über die Projektförderung nach Regionen und Sachgebieten informieren und Projektbeispiele zu den einzelnen Fördergebieten lesen. Dort finden Sie auch Projekte, die Sie gezielt mit einer Spende unterstützen können.

Informieren über Osteuropa

Renovabis wirbt für Solidarität mit den Menschen im Osten Europas durch bundesweite Öffentlichkeits-, Bildungs- und Informationsarbeit, v.a. im Rahmen der jährlichen Pfingstaktion. Dabei arbeiten wir eng mit den gastgebenden Diözesen zusammen.

Bildergalerie

Wir haben rund 400 Bilder aus Osteuropa zusammengestellt, die Sie nach Themen und Ländergruppen durchsuchen können. Wenn Sie Bildmaterial benötigen um unsere Arbeit zu unterstützen, dann sprechen Sie uns bitte an: Kontakt

Finanzierung

Der Jahresetat von Renovabis für Projekte beträgt rund 30 Millionen Euro, rund 850 Projekte werden damit jährlich gefördert. Renovabis trägt das DZI-Spendensiegel. Rechenschaft über Mittelherkunft und -verwendung geben wir in unserem Jahresbericht.

Begegnung

Renovabis unterstützt Partnerschaften zwischen West und Ost und fördert so Erfahrungsaustausch und gemeinsames Lernen. Lesen Sie mehr zur Partnerschaftsarbeit von Renovabis. Junge Menschen können sich für ein freiwilliges Soziales Jahr in Osteuropa bei uns bewerben: Freiwilligendienst.

Jahresbericht anfordern

Transparenz ist uns wichtig. Laden Sie den aktuellen Jahresbericht von Renovabis herunter, bestellen Sie ihn online oder telefonisch: (0241) 47986-200. Mehr über unseren Jahresbericht.

Renovabis-Jahresbericht 2013 (2.4 MB)
Rechenschaftsbericht Renovabis-Stiftung 2013 (71 KB)
Rechenschaftsbericht Renovabis 2013 (298 KB)

Kurzinfo herunterladen

Auf vier Seiten wichtige Informationen über Renovabis (Stand: Juli 2013):

Inhalt erstellt: 20. Februar 2009, zuletzt geändert: 23. April 2014