Novenengebet in der Pfarrei St. Ignatius Betzdorf/Sieg
Novenengebet in der Pfarrei St. Ignatius Betzdorf/Sieg
Foto: privat
16.05.2018 – Testimonial

"Darum beten wir die Pfingstnovene"

Lesen Sie, wie sich in der Pfarrei St. Ignatius in Betzdorf/Sieg die Pfingstnovene als Neun-Tage-Gebet vor Pfingsten etabliert hat.

Aus einer Mail von Fabian Bodora aus der Pfarrei St. Ignatius in Betzdorf/Sieg.

"Im Jahr 2013 erhielten die Mitglieder des Arbeitskreises Mission, Entwicklung, Frieden der Pfarrei St. Ignatius Betzdorf/Sieg vom Hilfswerk Renovabis einen Karton mit Material zur damaligen Pfingstaktion. Was sollten wir damit tun?
Eher spontan, aber wohl doch geistesgegenwärtig, entschieden wir uns dazu, die Pfingstnovene in unserer Pfarrkirche durchzuführen - bestärkt durch den Zuspruch des Pastors, der uns auftrug: „Das ist eine gute Idee, denn der Heilige Geist wird in Zukunft eine große Rolle spielen.“

Seitdem gehört das Neun-Tage-Gebet in unsere Pfarrei St. Ignatius Betzdorf/Sieg im nördlichen Rheinland-Pfalz. Neun Tage lang kommen jeden Abend zwischen 30 und 50 Gläubige jeder Generation im Altarraum zusammen, um gemeinsam die Novene zu beten, zu singen und sich auf Pfingsten einzustimmen.

In dieser Zeit spüren wir, dass Jesus auch heute immer wieder da ist, wenn Menschen beginnen, sich in seinem Namen zu versammeln – egal wo. Längst hat sich eine beeindruckende Gemeinschaft gebildet, die offen ist für jeden, der gerne mitbeten und mitsingen möchte. Wir gehen gestärkt in unseren Alltag, denn wir spüren und glauben: So hat unsere Gemeinde eine Zukunft!

Danke Renovabis!"

Impressionen

Musikalische Begleitung durch Gemeindemitglieder gehört zum Novenengebet in Betzdorf dazu.<br><small class='stackrow__imagesource'>Foto: privat</small>
Musikalische Begleitung durch Gemeindemitglieder gehört zum Novenengebet in Betzdorf dazu.
Foto: privat
Die Gemeindemitglieder treffen sich vom Freitag nach Christi Himmelfahrt bis Pfingsten jeden Abend um 19.00 Uhr zum gemeinsamen Beten im Altarraum.<br><small class='stackrow__imagesource'>Foto: privat</small>
Die Gemeindemitglieder treffen sich vom Freitag nach Christi Himmelfahrt bis Pfingsten jeden Abend um 19.00 Uhr zum gemeinsamen Beten im Altarraum.
Foto: privat

Pfingstnovene bestellen oder herunterladen

2018 | Renovabis-Pfingstnovene "miteinander.versöhnt.leben"

2018 | Renovabis-Pfingstnovene "miteinander.versöhnt.leben" (PDF, 4 MB)

Für die Pfingstnovene 2018 bereitete Pastor Meinolf Wacker aus dem Erzbistum Paderborn Texte, Gebete und Denkanstöße vor, die im Kontext seiner langjährigen Arbeit mit Jugendlichen in Osteuropa entstanden. Gemäß des Renovabis-Jahresmottos „miteinander.versöhnt.leben“ werden wir dazu aufgefordert, die große kulturelle Vielfalt Europas zu erkennen und ein wertschätzendes, versöhnliches Miteinander zu etablieren. Dabei kommt es nicht darauf an, zu welcher Religion wir uns bekennen, aus welchem Land wir stammen oder wie alt wir sind – nur mit Respekt, gegenseitigem Zuhören und Nächstenliebe können wir Brücken bauen. Die Pfingstnovene eignet sich als persönliche oder gemeinsame Vorbereitung auf das Pfingstfest und kann als Impuls in eine Andacht oder Eucharistiefeier integriert werden. Bestellen Sie die Novene kostenlos im www.renovabis-shop.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Service

Gottesdienst, Schule, Jugend

Für verschiedene Zielgruppen und Verwendungszwecke haben wir Material bereitgestellt: Infos zur Pfingstaktion, Materialien für den Gottesdienst, für Schulklassen und für die Arbeit mit Jugendlichen
Begegnung

Gemeinde-Partnerschaften

Wer Freunde hat in Osteuropa, für den bekommt der Osten ein Gesicht. Darum sind Partnerschaften zwischen Pfarreien, Verbänden und anderen Initiativen so wichtig.
Helfen Sie mit

Aktuelle Spendenprojekte

Hier stellen wir Projekte vor, die aktuell Hilfe benötigen und die Sie direkt unterstützen können.
Inhalt erstellt: 16.05.2018, zuletzt geändert: 16.05.2018