Ausschnitt der Renovabis-Ikone
Ein Ausschnitt der Renovabis-Ikone
24.07.2019 – Europa

Arbeitsheft zu den Patroninnen und Patronen Europas erschienen

Das aktuelle Werkblatt der Katholischen Landvolkbewegung widmet sich der Renovabis-Ikone und den Patroninnen und Patronen Europas.

Sechs Heilige, drei Frauen und drei Männer, sind von Papst Paul VI. und Papst Johannes Paul II. zu Patroninnen und Patronen Europas erklärt worden. Gemeinsam sind sie auf einer im Auftrag von Renovabis angefertigte Ikone zu sehen – und gemeinsam spielen sie jetzt auch die „Hauptrolle“ in einem Werkblatt der Katholischen Landvolkbewegung Deutschlands (KLB) mit dem Titel „Patroninnen und Patrone Europas. Inspiration für heute – Einladung zum Gebet“ (Heft 5/2019).

Die Leser dürfen sich freuen: nicht nur auf eine spannende Zeitreise vom 5. Jahrhundert n. Chr. bis ins 20. Jahrhundert, sondern auch auf eine geographische Reise vom Norden in den Süden und vom Osten in den Westen Europas. Zusammengestellt wurden die Geschichten der sechs Heiligen von Jutta Maier, der Bildungsreferentin bei der KLB Augsburg. Die Autorin sucht in dem 20-seitigen Heftchen (DIN A 5-Format) aber auch stets den aktuellen Bezug zum Hier und Jetzt. Dies geschieht vor allem in ihren Texten zur Stellung der Frau heute, zur Ökumene oder zu den modernen ökologischen Gemeinschaften. Jutta Maier gibt Anstöße, um die geistige Kraft und Inspiration der Heiligen zeitgemäß umzusetzen. Dazu bietet Sie Liedvorschläge, Gebetsanrufungen und weitere Impulse für die Liturgie.

Die Bilder und Bildausschnitte sowie einige Autorentexte zu den Heiligen wurden der KLB von Renovabis zur Verfügung gestellt. Das Werkblatt ist zu beziehen unter www.werkblaetter.de.

Erfahren Sie mehr über die auf der Ikone abgebildeten Heiligen und ihre Attribute sowie ein Interview mit der Ikonenmalerin Hildegard Rall. Dort kann auch das Gebetsbild dazu bestellt werden.

Inhalt erstellt: 24.07.2019, zuletzt geändert: 13.08.2019