Renovabis-Hauptgeschäftsführer Pfarrer Christian Hartl nimmt Abschied als MARMICK-Sprecher
Sein Abschiedsgeschenk, einen Wander-Rucksack, hat er schon geschultert: Renovabis-Hauptgeschäftsführer Pfarrer Christian Hartl (rechts) übergibt nach zweijähriger Amtszeit als MARMICK-Sprecher die Geschäfte an seinen Nachfolger Pirmin Spiegel von Misereor. Links im Bild Thomas Antkowiak, Geschäftsführer von Misereor.
Quelle: Markus Ingenlath
01.07.2021 – Amtswechsel

Pfarrer Hartl verabschiedet sich als MARMICK-Sprecher

Pfarrer Christian Hartl nimmt Abschied als MARMICK-Sprecher: Zwei Jahre repräsentierte der Renovabis-Hauptgeschäftsführer den Zusammenschluss der sechs weltkirchlichen Hilfswerke, jetzt hat er die Geschäfte an seinen Nachfolger Pirmin Spiegel von Misereor übergeben.

Stabwechsel im Sprecheramt der weltkirchlichen Hilfswerke: Renovabis-Hauptgeschäftsführer Pfarrer Dr. Christian Hartl verabschiedet sich zum 1. Juli 2021 als Leiter des MARMICK-Sprecherkreises. Bei der jüngsten Sitzung der MARMICK-Verbundes - eine Arbeitsgemeinschaft der katholischen weltkirchlichen Werke Misereor, Adveniat, Renovabis, Missio, Caritas International und Kindermissionswerk „Die Sternsinger" - wurde jetzt sein Nachfolger gewählt: Monsignore Pirmin Spiegel, der Hauptgeschäftsführer von Misereor, leitet von nun an den dreiköpfigen Sprecherkreis. Wiedergewählt wurde der Geschäftsführer von missio Aachen, Dr. Gregor von Fürstenberg - und mit Anne Wunden, Geschäftsführerin vom Kindermissionswerk, wurde erstmals eine Frau in den Sprecherkreis gewählt.
Pfarrer Hartl dankte für zwei Jahre intensiven Miteinanders, verbunden mit einem Appell zur weiterhin guten Zusammenarbeit der Hilfswerke. Für den scheidenden MARMICK-Sprecher hatten die Präsidenten und Geschäftsführer ein ganz besonderes Geschenk: Einen Wanderrucksack, gefüllt mit Gegenständen aus allen Mitglieds-Hilfswerken.

Inhalt erstellt: 01.07.2021, zuletzt geändert: 01.07.2021

Unser Newsletter