Irmgard Vey überreicht die Spende des KDFB Freising in Höhe von 1.000 Euro zugunsten SOLWODI Rumänien an Claudia Gawrich (Renovabis).
Irmgard Vey (rechts) überreicht Claudia Gawrich (Renovabis) die Spende des KDFB Freising in Höhe von 1.000 Euro zugunsten SOLWODI Rumänien.
Quelle: KDFB Freising
04.04.2019 – Solidarität

Spende des KDFB Freising für SOLWODI Rumänien

Häusliche Gewalt gegen Frauen und Kinder sowie das Phänomen Menschenhandel sind in Rumänien weiterhin ein großes Problem. Schwester Adina Bălan CJ (SOLWODI) setzt sich für Betroffene ein – ihre Arbeit hat der KDFB Freising mit einer Spende unterstützt. Renovabis hat den Kontakt vermittelt.

Häusliche Gewalt gegen Frauen und Kinder sowie das meist ignorierte Phänomen Menschenhandel sind in Rumänien weiterhin ein großes Problem. Seit 2009 setzt sich die Organisation SOLWODI Rumänien unter der Leitung von Schwester Adina Bălan CJ für betroffene Frauen und ihre Kinder ein und versucht, sie auf dem Weg zurück in ein eigenständiges Leben zu begleiten. SOLWODI unterhält Schutzwohnungen, bietet soziale und rechtliche Beratung sowie Orientierung in der Berufsausbildung an. Außerdem organisiert SOLWODI Fortbildungen für Fachleute aus dem Verwaltungsbereich und aus sozialen Einrichtungen und führt an Schulen und Universitäten Präventionskurse durch. Die Spende des KDFB Freising fließt in das geplante Beratungszentrum für Opfer häuslicher Gewalt in der rumänischen Grenzstadt Giurgiu, in dem Betroffene Unterstützung und Beratung erhalten. Durch die Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit des Zentrums sollen sowohl Institutionen als auch die Bevölkerung für das Thema sensibilisiert werden.

Lesen Sie auch

Länderinfo

Rumänien

Länderinfo Rumänien: Daten und Hintergründe, auch zur kirchlichen Situation
Helfen Sie mit

Aktuelle Spendenprojekte

Hier stellen wir Projekte vor, die aktuell Hilfe benötigen und die Sie direkt unterstützen können.
Inhalt erstellt: 04.04.2019, zuletzt geändert: 05.04.2019