27.11.2019 – TV-Tipp

Mehr Chancen für Menschen mit Behinderungen durch „Sternstunden“

Die Aktion „Sternstunden“ des Bayerischen Rundfunks unterstützt über Renovabis den Bau eines integrativen Therapie- und Bildungszentrums im weißrussischen Gomel. Der BR stellt das Projekt in einem Filmclip vor.

Beitrag online ansehen

Der Beitrag finden Sie nachfolgend in der Mediathek des Bayerischen Rundfunks: https://www.br.de/mediathek.

Das Kinderdorf in Gomel - ein Leuchtturmprojekt

Nach der Tschernobyl-Katastrophe im Jahr 1986 war die im Südosten von Weißrussland gelegene Stadt Gomel besonders von radioaktivem Niederschlag betroffen. Zahlreiche Menschen erkranken an Schilddrüsenkrebs und Leukämie, mehr Kinder als zuvor kommen mit geistigen und körperlichen Behinderungen zur Welt. Um für Kinder und Erwachsene mit mehrfachen Behinderungen bessere Lebensumstände zu schaffen, konnte 2011 mit Unterstützung von Renovabis das Kinderdorf Gomel eröffnet werden. Ein Modellprojekt: Es ist die einzige Einrichtung im ganzen Land, in der die Bewohnerinnen und Bewohner in familienähnlichen Gruppen zusammenleben.

Bau eines integrativen Therapie- und Bildungszentrums

Nach langer Vorbereitung konnten im Mai 2018 die Arbeiten am integrativen Therapie- und Bildungszentrum in Gomel gestartet werden. Das Projekt stellt eine dringend notwendige Erweiterung des Kinderdorfs der Caritas Gomel dar, damit mehrfach behinderte Kinder und Erwachsene aus dem Kinderdorf und der Stadt Gomel Zugang zu Bildung, Beschäftigung und therapeutischen Maßnahmen erhalten.

Das Grundstück wurde von der Gemeinde Gomel kostenlos zur Verfügung gestellt. Eine Untersuchung des Otto-Hugh-Strahleninstituts München hat ergeben, dass das Grundstück ist nicht radioaktiv belastet ist. Geplant ist der Neubau eines zweistöckigen, multifunktionalen Zentrums. Im Ergeschoss ist ein Schulungsraum für die Arbeit mit Eltern und Angehörigen geplant, sowie Räume für die Beschäftigungstherapie und Selbständigkeitstraining, darunter eine Holzwerkstatt und eine Therapieküche. Im Obergeschoss werden Räume für Bewegungstherapie, Physio- und Ergotherapie, Logopädie, Musik- und Theatertherapie eingerichtet sowie Klassenräume für eine Vorschul- und vier Schulklassen. Zielgruppe sind 180 Kinder und ebensoviele Erwachsene mit schweren mehrfachen Berhinderungen aus Gomel sowie ihre Familien.

Für diesen Neubau stellt Renovabis 1,5 Mio Euro bereit: davon stammen 300.000 € von der Aktion „Sternstunden“ des Bayrischen Rundfunks, hinzu kommen Mittel aus der vom Staat refinanzierten kirchlichen Entwicklungszusammenarbeit sowie Spenden.

Inhalt erstellt: 27.11.2019, zuletzt geändert: 12.12.2019