18.05.2020 – Video

Webtalk zur Situation in der Ukraine

Ein Webtalk mit Andrij Waskowycz von der griechisch-katholischen Caritas über die Situation im Osten der Ukraine, die COVID-19-Pandemie, Hintergründe zur Politik, die Rolle der Kirchen und kirchliche Projektarbeit der Partner von Renovabis.

In der Ukraine herrscht seit sechs Jahren Krieg. Etwa 14.000 Menschen haben ihr Leben verloren, nach wie vor benötigen 3,4 Mio Menschen humanitäre Hilfe. Das Land ist betroffen von hoher Arbeitsmigration, geschätzt leben 5-6 Millionen Ukrainer im Ausland. In dieser ohnehin schwierigen Lage ist Covid-19 eine zusätzliche Belastung.
Anlass für diesen Web-Talk ist die Renovabis-Pfingstaktion im Jahr 2020. Erstmals hat Renovabis ein Schwerpunktland für seine Pfingstaktion gewählt: die Ukraine. Renovabis-Bildungsreferentin Claudia Gawrich spricht mit Andrij Waskowycz, dem Präsidenten der griechisch-katholischen Caritas Ukraine über die Situation der Menschen und die Arbeit der Kirchen vor Ort.

  • Start bis Min. 10: Krieg und humanitäre Hilfe
  • Min. 10 - Min. 19: Arbeitsmigration
  • Min. 20 - Min. 25: Politik
  • Min. 25 - Min. 33: Kirchen
  • Min. 33 - Min. 39: Schwerpunkte der sozialen und gesellschaftlichen Arbeit der katholischen Kirchen in der Ukraine
  • Min. 39 - Min. 42: Beispiele: Palliativpflege, Hilfe für Menschen mit Behinderungen, Stärkung von sozialem Zusammenhalt
  • Min. 42 - Min. 44: Warum wir Renovabis dankbar sind
  • Min. 44 - Ende: Partnerschaft auf Augenhöhe und Solidarität über Grenzen hinweg
„Frieden“ ist das Schwerpunktthema der Pfingstaktion 2020.

Mehr zur Pfingstaktion

Inhalt erstellt: 19.05.2020, zuletzt geändert: 20.05.2020