n-ost Reportagereihe 2017 - Bleiben oder gehen?

Autoren und Fotografen berichten in Reportagen über die Ursachen und Konsequenzen aktueller Probleme in Osteuropa – dabei haben sie aber immer auch diejenigen im Blick, die an Lösungen für diese Probleme und eine bessere Zukunft arbeiten.

n-ost Reportage

Vom Ende der billigen Arbeit

Als der Eiserne Vorhang fiel, war die Angst groß: Die Menschen im bayerischen Grenzraum fürchteten die Konkurrenz der „Billigarbeit“ aus dem Osten. Fast 30 Jahre später sind Pendler aus Tschechien Normalität geworden. Inzwischen wirbt Bayern auch ganz offensiv um qualifizierte Arbeitnehmer.

Weiterlesen
n-ost Reportage

Sie werden nicht wiederkommen

Warum sollen junge Menschen in Ungarn bleiben, wenn sie keine beruflichen Perspektiven in ihrer Heimat sehen? Viele finden darauf keine befriedigende Antwort und gehen. Gleichzeitig sperrt sich Ungarn gegen Einwanderung. Eine Innenansicht von dem Budapester Soziologen Bela Soltesz.

Weiterlesen
Rumänien

Luxusvillen auf dem Land

Negresti Oas ist untypisch für Rumänien: Der Ort schwimmt im Geld, denn viele aus dem Dorf haben sich als erfolgreiche Bauunternehmer im Ausland niedergelassen. Um ihre protzigen Villen daheim kümmert sich meist nur noch die ältere Generation.

Weiterlesen
n-ost Reportage

Rückkehrer in Sofia

Wie viele junge Bulgaren sahen Rali und Kristian für sich keine Möglichkeiten in ihrem Land. Beide haben sie ihre Heimat verlassen. Inzwischen sind sie zurück – und alles ist anders. Kristian ist froh, wieder zuhause zu sein, Rali hingegen ist enttäuscht.

Weiterlesen
n-ost Reportage

„Hier kann man nur überleben, nicht leben“

Viele Bosnier verlassen ihre Heimat um im deutschen Gesundheitssektor zu arbeiten. Als Ärzte, Kranken- oder Altenpfleger. Deutschland profitiert von den gut ausgebildeten Arbeitskräften, in Bosnien-Herzegowina droht die Gesundheitsversorgung zu kollabieren.

Weiterlesen
Reportage

Ein russischer Zufluchtsort

Riga ist eine russische Insel. Jedoch nicht nur, wegen der Alteingesessenen. Seit einigen Jahren ziehen zunehmend Russen, die unzufrieden mit Putins Politik sind, in die lettische Hauptstadt.

Weiterlesen