Gesprächskreis während des Partnerschaftstreffens 2018.
Rückblick

Partnerschaftstreffen 2019

06.12.2019 bis 07.12.2019

Sich vernetzen, diskutieren, Neues lernen: dazu dient das jährlich Anfang Dezember stattfindende Treffen von Partnerschaftsinitiativen in Bergisch Gladbach/Bensberg. Renovabis veranstaltete das Treffen zum 27. Mal - und rund 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmer erlebten zwei anregende Tage.

Mit dem Schwerpunktthema „Frieden leben!“ schloss sich das diesjährige Renovabis-Partnerschaftstreffen im Kardinal-Schulte-Haus in Bensberg dem gemeinsamen Jahresthema der katholischen Hilfswerke im Kampagnenjahr 2019/20 an. Die rund 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmer richteten damit ihren Blick zugleich auf die Renovabis-Pfingstaktion 2020, deren Leitwort lauten wird: „Selig, die Frieden stiften! Ost und West in gemeinsamer Verantwortung.“
Dr. Jörg Lüer, Geschäftsführer der Deutschen Kommission Justitia et Pax, führte die Anwesenden zu Beginn in die das kirchliche Verständnis vom „Gerechten Frieden“ ein. Diese habe einen weitreichenden Praxis- und Realitätsbezug für diejenigen, die in (süd-)osteuropäischen Ländern engagiert sind.
Für die Ukraine, dem Schwerpunktland der Pfingstaktion 2020, referierte Vasyl Mykhailyshyn, Mitarbeiter im Büro Charkiw der Konrad-Adenauer-Stiftung, zur Lage im Donbass aus politikwissenschaftlicher Sicht. Kern seiner Ausführungen war, dass aufgrund der komplexen Zusammenhänge von der Zukunft dieser kleinen Region Entscheidungen von geopolitischer Tragweite für Europa abhängen.
Als zweites Land stand Bosnien und Herzegowina im Mittelpunkt, über dessen Situation Sr. Madeleine Schildknecht aus ihrer 20-jährigen Erfahrung in sozialen Projekten berichtete. Korruption und die Eigeninteressen der politischen Führungen seien hauptverantwortlich für die nach wie vor perspektivlose Situation im Land. Diese veranlasse auch fast 25 Jahre nach dem Friedensvertrag von Dayton junge Menschen in großer Zahl, das Land zu verlassen.
In Arbeitskreisen unter Mitwirkung der Referentinnen und Referenten konnten die Gäste aus den Partnerschaftsinitiativen ihre Erfahrungen aus der Zusammenarbeit mit den jeweiligen Partnern einbringen. In beiden Ländern wurde deutlich, wie in ganz unterschiedlichen Ausgangssituationen das beharrliche Gespräch mit den Partnern als Ermutigung für die Menschen wahrgenommen wird.
Die wesentlichen Texte des Partnerschaftstreffens werden in einer Präsentation bis Ende Januar 2020 auf der Internetseite von Renovabis veröffentlicht.

Impressionen vom Partnerschaftstreffen 2019

Über das Partnerschaftstreffen

Seit 1993 treffen sich jeweils Anfang Dezember überwiegend ehrenamtlich Engagierte aus dem gesamten Bundesgebiet, um sich gegenseitig über ihre Erfahrungen mit Partnerschaften im östlichen Teil Europas auszutauschen und sich in ihrem Einsatz zu bestärken. An dem Treffen nehmen auch Gäste aus Mittel-, Ost- und Südosteuropa teil und informieren über die Situation in ihren Ländern.

Wir laden Sie ein, über Ihr Engagement in Pfarrgemeinden, Verbänden und Initiativen nachzudenken und Erfahrungen zu teilen. Wir freuen uns über Ihre Teilnahme und hoffen, dass Sie auch jüngere Menschen für die Teilnahme gewinnen können, die künftig Verantwortung übernehmen.

Haben SIe Interesse, im nächsten Jahr dabei zu sein? Melden Sie sich bei uns, wir nehmen Sie gern in unseren Einladungsverteiler auf.

Flyer herunterladen

Partnerschaftstreffen 2019 - Programmflyer

Partnerschaftstreffen 2019 - Programmflyer (PDF, 2 MB)

Flyer mit dem Programm des Renovabis-Partnerschaftstreffens im Dezember 2019 in Bensberg.

Inhalt erstellt: 19.09.2019, zuletzt geändert: 19.12.2019