Katholische Morgenfeier im Bayerischen Rundfunk mit Renovabis-Hauptgeschäftsführer Pfarrer Dr. Christian Hartl
Katholische Morgenfeier auf BR1
Radio und Podcast

Vernetzt leben und glauben – aber nicht nur digital

24.05.2020, 10:05–10:35 Uhr

Vernetzt leben und glauben - darum ging es bei der katholischen Morgenfeier auf B1 am 24. Mai 2020 ab 10.05 Uhr. Die Sendung wurde gestaltet von Renovabis-Hauptgeschäftsführer Pfarrer Dr. Christian Hartl.

Katholische Morgenfeier mit Pfarrer Dr. Christian Hartl

Wir sind in diesen Wochen der Corona-Pandemie dankbar für alle Möglichkeiten der digitalen Vernetzung. Und doch spüren wir: Es fehlt uns etwas. Es fehlt die ganz normale reale Gemeinschaft im Alltag. Es fehlt uns auch das Zusammensein im Gottesdienst und im Gebet. Die Apostelgeschichte, die am 7. Sonntag der Osterzeit in der Liturgie zitiert wird, erinnert daran, dass die Glaubenden von Anfang an im Gebet und in der praktischen Solidarität vernetzt waren. Renovabis knüpft mit seiner Pfingstaktion an diese gelebte Solidarität an und fördert sie im Heute.

Text zur Katholischen Morgenfeier am 24. Mai 2020 auf BR1

Text zur Katholischen Morgenfeier am 24. Mai 2020 auf BR1 (PDF, 477 kB)

Vernetzt leben und glauben - darum ging es bei der katholischen Morgenfeier auf B1 am 24. Mai 2020 ab 10.05 Uhr. Die Sendung wurde gestaltet von Renovabis-Hauptgeschäftsführer Pfarrer Dr. Christian Hartl. Thema: in der Apostelgeschichte wird von einer Gebetsgemeinschaft erzählt, die modellhaft ganz am Anfang des Christentums steht.

Inhalt erstellt: 15.05.2020, zuletzt geändert: 25.05.2020