Online-Gesprächsreihe

Zwischen Müllbergen, Kohleausstieg und „Green Deal“

27.04.2021, 18:00–19:00 Uhr

Thema der aktuellen Online-Gesprächsreihe „Listen to the East!“: Zwischen Müllbergen, Kohleausstieg und „Green Deal“. Schlaglichter auf Umwelt- und Klima-Herausforderungen im Osten Europas.

Online-Gesprächsreihe von Renovabis und der Katholischen Akademie in Berlin

„Listen to the East!“ heißt die neue Online-Gesprächsreihe von Renovabis und der Katholischen Akademie in Berlin. In dieser Reihe werden in loser Folge Menschen aus Mittel- und Osteuropa befragt, wie sie die politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen ihres Landes einschätzen. Wo sehen sie die Ursachen für Konflikte und soziale Probleme und welche Möglichkeiten gibt es in kirchlichen und zivilgesellschaftlichen Projekten, zu Verbesserungen beizutragen?

Die Länder Mittel- und Osteuropas mussten nach 1989 auch in Umweltfragen ein schwieriges Erbe antreten: Vermüllung von Landschaften, Ableitung von Industriegasen und -giften in Luft und Gewässer waren an der Tagesordnung – das wirkt bis heute nach. Auch inspiriert durch die Enzyklika „Laudato sí’“ von Papst Franziskus engagieren sich kirchliche Akteure in Polen, Serbien und vielen anderen Ländern der Region seit Jahren in vielfältigen Projekten für Umweltschutz und Nachhaltigkeit. Durch ökologische Bildung oder energieeffizientes Bauen übernehmen sie Verantwortung für die Schöpfung und leisten wichtige Beiträge für gesellschaftliche Diskurse über nachhaltigen Lebensstil und umwelt- wie klimafreundliches Handeln in einzelnen Betrieben oder Kommunen.

Mitwirkende

  • Jovana Lončarević ist diplomierte Managerin für Zivilschutz und studierte Strategisches Management (MA). Bei der Caritas Serbien in Belgrad ist sie Projektkoordinatorin und Ausbilderin im Bereich der Katastrophenvorsorge, des Umweltschutzes und der Risikoprävention. Sie veranstaltet Workshops und Trainings zur Förderung des Umweltschutzes mit Kindern und Erwachsenen.
  • Jan Murawski ist Generalsekretär der katholischen Laienorganisation „Warschauer Klub der Katholischen Intelligenz“ (KIK). Das Interesse des Juristen gilt besonders den Themen internationale Angelegenheiten, Wirtschaft, Ökologie und politische Entwicklung in Polen. Als Mitglied des Hauptausschusses von KIK ist er Initiator und Koordinator mehrerer ökologischer Projekte.
  • Die Moderation übernimmt Thomas Müller-Boehr, Referent für Dialog und Partnerschaften bei Renovabis.

Die Veranstaltung findet in deutscher und englischer Sprache mit Simultanübersetzung statt. Teilnehmerinnen und Teilnehmer können schriftlich im Chat Fragen stellen, die im letzten Teil der Veranstaltung in das Gespräch eingebracht werden.

Inhalt erstellt: 01.04.2021, zuletzt geändert: 20.04.2021

Unser Newsletter