Renovabis-Hauptgeschäftsführer Pfarrer Dr. Christian Hartl
Renovabis-Hauptgeschäftsführer Pfarrer Dr. Christian Hartl
Foto: Lisa Bahnmüller
Portrait

Pfarrer Dr. Christian Hartl

Seit Oktober 2016 ist Pfarrer Dr. Christian Hartl Hauptgeschäftsführer von Renovabis.

Christian Hartl, geb. 1964, wurde 1990 in Augsburg zum Priester geweiht und war von 1993 bis 1997 Sekretär des Augsburger Bischofs Viktor Josef Dammertz OSB. An der Seite des Missionsbenediktiners Dammertz konnte Hartl in diesen Jahren vielfältige weltkirchliche Erfahrungen sammeln. Neben verschiedenen Seelsorgsstellen als Kaplan und Pfarrer trug Hartl fast ein Jahrzehnt Verantwortung in der Priesterausbildung, zunächst von 2000 bis 2003 als Subregens und dann von 2003 bis 2009 als Regens am Priesterseminar der Diözese Augsburg. Im Jahr 2000 wurde er an der Universität Innsbruck zum Dr. theol. promoviert. In seiner Zeit als Regens versah er auch einen Lehrauftrag für Homiletik an der Universität Augsburg, sowie in den Folgejahren an der Philosophisch-Theologischen Hochschule in Benediktbeuern. Ab 2012 war Dr. Christian Hartl Spiritual am Interdiözesanen Priesterseminar St. Lambert in Lantershofen.

Seit Oktober 2016 ist Pfarrer Dr. Christian Hartl Hauptgeschäftsführer von Renovabis, die offizielle Amtseinführung fand am 1. Dezember 2016 statt. Er folgt in diesem Amt auf den Jesuitenpater Stefan Dartmann, der 2015 als Rektor des Collegium Germanicum et Hungaricum nach Rom wechselte. Von Juni 2015 bis Anfang Oktober 2016 wurde Renovabis von Geschäftsführer Dr. Gerhard Albert geleitet.

Portraitbilder

Alle Bilder als ZIP herunterladen
Biografie Dr. Christian Hartl

Biografie Dr. Christian Hartl (PDF, 43 kB)

Biografie von Pfarrer Dr. Christian Hartl, Hauptgeschäftsführer von Renovabis

Portrait Pfarrer Dr. Christian Hartl

Domradio-Interview mit Pfr. Dr. Christian Hartl, Dezember 2016 (MP3, 14 MB)

Interview im Rahmen der Sendereihe "Weltweit" des Domradio: Pfr. Dr. Hartl über seine ersten Wochen als neuer Hauptgeschäftsführer von Renovabis. Dauer: 8 Minuten

Inhalt erstellt: 03.02.2017, zuletzt geändert: 26.10.2017