Grundsätze der Projektförderung

Wichtiges Kriterium der Projektförderung ist das „Partnerprinzip“. Das heißt: Renovabis wird dort tätig, wo Partner um Unterstützung konkreter Projekte bitten. Dabei ist Bedingung, dass die Projektpartner durch materielle oder personelle Eigenleistung hinreichend an dem Projekt mitarbeiten. Eigenverantwortung und Qualifikation des Projektträgers sind wichtige Voraussetzungen für das Engagement von Renovabis, das immer auf „Hilfe zur Selbsthilfe“ zielt.
Zur Kontrolle über den Fortgang geförderter Maßnahmen werden Berichte über die Verwendung der Mittel verlangt. von Renovabis. Wo notwendig, informiert sich Renovabis vor Ort über die Entwicklung und Durchführung eines Projektes und konsultiert Fachleute und eigene Berater.

Art der geförderten Projekte

Die geförderten Projekte sollen immer direkt den Menschen zugute kommen. Prestige-Objekte, insbesondere sehr aufwendige Baumaßnahmen, Renovierungen, Kirchenneubauten oder -umbauten werden von Renovabis nicht finanziert. Im Rahmen der notwendigen sozialen und gesellschaftlichen Erneuerung fördert Renovabis zum Beispiel die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, etwa durch die Einrichtung von Kindergärten und Schulen oder die Unterstützung internationaler Jugendbegegnungen. Auch Hilfen für Armenküchen oder Obdachlosen-, Waisen- und Behindertenheime zählen dazu. Die Durchführung von gesellschafts- oder wirtschaftspolitischen Seminaren zur Vermittlung der christlichen Soziallehre und zur Förderung des demokratischen Bewusstseins sind - neben der Ausbildung von Priestern und Laien zum Dienst in den Gemeinden - weitere Schwerpunkte der Förderung.

Maßgeschneiderte Konzepte statt Patentrezepte

Jedes einzelne der 29 Länder des ehemaligen Ostblocks blickt auf eine andere Entwicklung zurück, auf eine andere Kultur, eine andere Gesellschaft und andere Probleme. Ausschlaggebend für die Durchführung eines Projektes sind deshalb die ganz konkreten Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Projekte in Mittel-, Ost- und Südosteuropa

In der Projektdatenbank können Sie sich über die Projektförderung nach Regionen und Sachgebieten informieren und Projektbeispiele zu den einzelnen Fördergebieten lesen. Dort finden Sie auch Projekte, die Sie gezielt mit einer Spende unterstützen können.

Ansprechpartner

Leiter Abteilung Projektarbeit
und Länder

Martin Lenz
Renovabis, Domberg 27,
85354 Freising
Tel.: (08161) 5309-18,
Fax: (08161) 5309-11
E-Mail: le@renovabis.de