Gruppenarbeit

Geocache für Jugendgruppen

Die Themen „Heiliger Geist“ und „Pfingsten“ werden in dem Geocache auf spielerische Art thematisiert. Auch ein Einstieg für die Firmvorbereitung!

Warum ein Geocache zu Pfingsten?

Pfingsten ist ein wichtiges und doch schwer zu fassendes Kirchenfest. - So ganz anders als Weihnachten mit dem Kind in der Krippe, so ganz anders als Ostern, an dem wir Jesu Sieg über den Tod feiern. Pfingsten hat nämlich mit dem Heiligen Geist zu tun, und für viele Christen ist das Verhältnis zum Heiligen Geist eher abstrakt. Damit sind sie nicht allein.
Als Paulus in der Apostelgeschichte die Anhänger Jesu fragt, ob sie den Heiligen Geist empfangen hätten, ist die Antwort: „Wir haben noch nicht einmal gehört, dass es den Heiligen Geist gibt.“ (Apg 19,2) Gehört hat man inzwischen wohl von ihm, sogar immer wieder: „Ich glaube an den Heiligen Geist“, heißt es im Glaubensbekenntnis. Doch was hat dieses Bekenntnis eigentlich für eine Bedeutung? Diese und weitere Fragen rund um die Themen „Heiliger Geist“ und „Pfingsten“ werden auf spielerische Art thematisiert.

Geocachen in der Firmvorbereitung

Wir freuen uns sehr, dass unser Geocache in der Praxis gut ankommt und funkioniert. Im Rahmen der Firmvorbereitung in St. Johannes Baptist, Bad Mergentheim haben zwei Firmgruppen mit jeweils acht Teilnehmern diesen interessanten, abwechslungsreichen Geocache-Multi absolviert. Brigitte Firsching hat uns einen Bericht über das Projekt "Geocaching in der Firmvorbereitung" geschickt.

Ein Erfahrungsbericht von Brigitte Firsching, Bad Mergentheim

"Einen Hinweis auf diesen Geocache las ich schon vor einiger Zeit in der Tageszeitung. Als langjähriger Geocacher interessierte ich mich sehr dafür und schaute gleich nach. Was ich dort unter renovabis.de/geocachen fand, begeisterte mich und ich dachte "Toll gemacht!", konnte aber im Moment nichts damit anfangen.
Doch dann fragte mich unsere Pastoralassistentin, die den Firmunterricht betreut, ob ich mir vorstellen könnte ein Modul für eine Firmgruppe zu gestalten (die Firmanwärter müssen in diesem Jahr aus einem großen Angebot mehrere Module wählen). Da fiel mir sofort der Geocache "Dem Heiligen Geist auf der Spur" ein und ich sagte spontan zu.

Das von Simon Korbella, Daniela Schulz und Oliver Rippberger ausgearbeitete Material ist inhaltlich und sachlich, klar strukturiert, auf geocachen bezogen und bietet wertvolle Hilfen für die Anwendung bzw. Vorbereitung. So hatte ich dann auch schnell eine Runde für die sechs Stationen festgelegt und die Arbeits- bzw. Aufgabentexte für die Teilnehmer fertig und in entsprechende Cachebehälter verpackt.

Da der Andrang auf das Geocache-Modul sehr groß war, wurden die ersten 16 Teilnehmer ausgewählt und durften sich in zwei Gruppen auf die Spur des Heiligen Geistes begeben. Mit großem Interesse und Begeisterung machte sich sowohl die Mädchengruppe als auch die Jungengruppe an die Lösung der verschiedenen Aufgaben, wobei sie sich sinnvoll ergänzten und zum Teil überraschende Lösungsstrategien entwickelten. Die Jugendlichen beurteilten die Aufgaben als sehr abwechslungsreich, da immer wieder anders. Einer formulierte es so: " Obwohl so viel vom Heiligen Geist die Rede war, hat es irren Spaß gemacht! Hätte ich nicht gedacht." Dieser Meinung schlossen sich alle einstimmig an.

Mir hat die Vorbereitung ebensoviel Spaß gemacht wie den Jugendlichen das Lösen der unterschiedlichen Aufgaben und das Suchen. Vielen Dank an die "Erfinder" auch im Namen der Jugendlichen!"

Arbeitshilfe: Geocaching und Pfingsten - Dem Heiligen Geist auf der Spur

Arbeitshilfe: Geocaching und Pfingsten - Dem Heiligen Geist auf der Spur (PDF, 3 MB)

Ein Geocache ohne festgelegte Koordinaten-Angaben: Verstecken Sie den Cache für Ihre Gruppe, wo Sie möchten. Fragestellungen, Hinweistexte und verschiedene Rätsel haben wir für Sie vorbereitet. Nutzen Sie den vorgegebenen Ablauf oder kombinieren Sie den Geocache mit eigenen Ideen. Geeignet zur Vorbereitung auf die Firmung, auf das Thema Heiliger Geist oder Pfingsten.

Die Arbeitshilfe richtet sich an Jugendgruppenleiter und ihre Gruppen im Alter von ca. 12 bis 18 Jahren. Veröffentlicht im Jahr 2016.

Inhalt erstellt: 17.10.2016, zuletzt geändert: 07.04.2017