Bühne und Mischpult
Tontechnik ist wichtig: das Mischpult sorgt für guten Klang beim Internationalen Kongress 2016 im Freisinger Asam-Saal
Foto: Simon Korbella, Renovabis
Konferenz

Internationaler Kongress

Der Internationale Kongress Renovabis bringt Menschen aus Ost und West zusammen. Die Kongressgäste kommen aus rund 30 Ländern und diskutieren Entwicklungen in Kirche und Gesellschaft in Mittel-, Ost- und Südosteuropa.

Über den Kongress

Den Internationalen Kongress richtet Renovabis im Auftrag der Deutschen Bischofskonferenz seit 1997 aus. Die Veranstaltung mit Teilnehmern aus allen Teilen Europas dient der Information und Diskussion über wichtige Entwicklungen in Kirche und Gesellschaft in Mittel-, Ost- und Südosteuropa.

Außerdem kommen Themen von gesamteuropäischer Bedeutung zur Sprache. Der Internationale Kongress Renovabis hat sich im Laufe der Jahre zu einem wichtigen Forum des Dialogs zwischen Teilnehmern aus dem östlichen und westlichen Teil Europas entwickelt. Grußworte haben unter anderen Papst Benedikt XVI., Würdenträger der Orthodoxen und der Evangelischen Kirchen, Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, der Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Dirk Niebel und die Ministerpräsidenten von Bayern, Horst Seehofer, Baden-Württemberg, Winfried Kretschmann, Rheinland-Pfalz, Kurt Beck, an den Kongress gerichtet.

21. Renovabis-Kongress 2017

Der 21. Internationale Kongress Renovabis findet vom 6. - 8. September 2017 zum Thema „Die Krise als Chance für Europa! Die Verantwortung der Kirchen“ in München statt.

„Die Krise als Chance für Europa! Die Verantwortung der Kirchen“

Vor dem Hintergrund der aktuellen Krisenstimmung in allen Teilen Europas, die sich u. a. in der Zunahme nationalistischer und populistischer Bewegungen zeigt, wird der Kongress versuchen, den Ursachen für das Unbehagen vieler Menschen am aktuellen Zustand in Politik und Gesellschaft Europas nachzugehen. In Mittel-, Ost- und Südosteuropa wächst das Misstrauen gegenüber Westeuropa, genauer gesagt: gegenüber der Europäischen Union und ihren Institutionen in Brüssel. Vielfach herrscht Sprachlosigkeit, die Idee der europäischen Integration wird infrage gestellt, Ost und West in Europa reden häufig aneinander vorbei. Um die innereuropäische Solidarität steht es nicht gut. Politik, Wirtschaft und Gesellschaft sind durch diese krisenhaften Entwicklungen herausgefordert. Auch die Kirchen tragen Verantwortung für das aktuelle und künftige Bild Europas. Liegen in der gegenwärtigen Krise aber nicht auch Chancen? Gibt es ein europäisches Wertefundament, auf das man sich zurückbesinnen kann? Welchen Beitrag können die Kirchen dazu leisten? Der Renovabis-Kongress wird versuchen, mit Gesprächspartnern aus Ost und West Antworten auf diese Fragen zu finden.

  • Bitte beachten Sie, dass aus organisatorischen und inhaltlichen Gründen die Teilnehmerzahl gegenüber den früheren Jahren deutlich verringert werden muss. Daher ist eine Teilnahme ohne vorherige Anmeldung nicht möglich.
  • Sollten Sie Interesse an einer Teilnahme haben, wenden Sie sich bitte bis zum 15. Mai 2017 schriftlich an kongress@renovabis.de. Nach interner Prüfung Ihrer Anfrage wird Ihnen baldmöglichst eine Nachricht zugehen, ob eine Teilnahme möglich sein wird oder nicht.

21st Renovabis-Congress 2017 (in English)

The 21st International Congress Renovabis will take place September 6th - 8th 2017 in Munich and will focus on the subject „The Crisis as a Chance for Europe! The Responsibility of the Churches“.

Against the backdrop of the current sense of crisis all over Europe which, among others, becomes apparent in the increase of nationalist and populist movements, the congress will try to probe the causes of many people´s discomfort in regard to the present condition of Europe´s politics and societies. In Central, Eastern and Southeastern Europe, the distrust against Western Europe, or rather: against the European Union and its institutions in Brussels, is growing. Often, there is speechlessness, the idea of European integration is put into question, East and West Europe frequently talk at cross purposes. Things look black around the inner-European solidarity. Politics, economy and society are challenged by the critical developments. The churches as well bear responsibility for the present and future picture of Europe. Nevertheless, the current crisis should also be understood as a chance. Is there a European foundation of values that we can return to? Which contribution can be made by the churches? The Congress Renovabis attempts to answer these questions along with dialogue partners from East and West.

  • Please note that for reasons of organization and content the number of participants will have to be considerably reduced compared to past years. Therefore, a participation is only possible with a previous application.
  • If you are interested please write to kongress@renovabis.de before May 15th 2017. Subsequent to an internal review of your request we will give you notice as soon as possible if a participation is possible or not.

20. Renovabis-Kongress 2016

Der 20. Internationale Renovabis-Kongress fand vom 31. August bis zum 2. September 2016 zum Thema „Zeugen des Evangeliums – Gestalter der Welt. Zur Rolle der Orden in Mittel- und Osteuropa“ in Freising statt. Neben einer kurzen Einführung zur Entwicklung des Ordenslebens im 20. Jahrhundert, besonders zum Aufbruch oder Neubeginn nach den politisch-gesellschaftlichen Umwälzungen vor einem Vierteljahrhundert, ging es um den Einsatz einzelner Ordensgemeinschaften in Bereichen wie z. B. Schule, Caritas, Pastoral und Flüchtlingshilfe. Weitere Themen waren die Vielfalt des Ordensleben im 21. Jahrhundert und die Perspektiven zur Entwicklung der Orden in den kommenden Jahrzehnten.

Der Kongress wurde am 31. August 2016 von Erzbischof Dr. Heiner Koch (Berlin) eröffnet. Tagungsort der Plenarveranstaltungen war auch in diesem Jahr der Asam-Saal in der Innenstadt von Freising, außerdem wurden am zweiten Kongresstag weitere Arbeitseinheiten im Kardinal-Döpfner-Haus auf dem Domberg in Freising durchgeführt.

Abendveranstaltung im Rahmen des Internationalen Kongress Renovabis.<br><small class='stackrow__imagesource'>Foto: Daniela Schulz, Renovabis</small>
Abendveranstaltung im Rahmen des Internationalen Kongress Renovabis.
Foto: Daniela Schulz, Renovabis
Vortrag "Finding Young Europe – eine paneuropäische Forschungsreise" von Vincent-Immanuel Herr und Martin Speer, Berlin im Rahmen des Internationalen Kongress Renovabis 2015<br><small class='stackrow__imagesource'>Foto: Daniela Schulz, Renovabis</small>
Vortrag "Finding Young Europe – eine paneuropäische Forschungsreise" von Vincent-Immanuel Herr und Martin Speer, Berlin im Rahmen des Internationalen Kongress Renovabis 2015
Foto: Daniela Schulz, Renovabis
Schwester Dr. Katalin Ágnes Juhász OPraem, Priorin der Prämonstratenserinnen in Zsámbek/ Ungarn, berichtet in der Pressekonferenz über ihre Arbeit.<br><small class='stackrow__imagesource'>Foto: Simon Korbella, Renovabis</small>
Schwester Dr. Katalin Ágnes Juhász OPraem, Priorin der Prämonstratenserinnen in Zsámbek/ Ungarn, berichtet in der Pressekonferenz über ihre Arbeit.
Foto: Simon Korbella, Renovabis

Impressionen

Erzbischof Dr. Heiner Koch eröffnete den 20. Internationalen Kongress Renovabis in Freising.<br><small class='stackrow__imagesource'>Foto: Simon Korbella, Renovabis</small>
Erzbischof Dr. Heiner Koch eröffnete den 20. Internationalen Kongress Renovabis in Freising.
Foto: Simon Korbella, Renovabis
Internationaler Kongress Renovabis: Eine Zuhörerin macht Gebrauch von der Möglichkeit der Übersetzung des Vortrags.<br><small class='stackrow__imagesource'>Foto: Simon Korbella, Renovabis</small>
Internationaler Kongress Renovabis: Eine Zuhörerin macht Gebrauch von der Möglichkeit der Übersetzung des Vortrags.
Foto: Simon Korbella, Renovabis

Doku-Bände

Inhalt erstellt: 14.10.2016, zuletzt geändert: 18.05.2017