Länderübersicht
Landesflagge
Länderinfo

Aserbaidschan

Übersicht

Basisinfo

Die historische Innenstadt von Baku wurde im Jahr 2000 von der UNESCO in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen<br><small class='stackrow__imagesource'>Foto: Samir Rəsulov, Gemeinfrei</small>
Die historische Innenstadt von Baku wurde im Jahr 2000 von der UNESCO in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen
Foto: Samir Rəsulov, Gemeinfrei
Die von Mauern umgebene Altstadt von Baku mit dem Palast der Schirwanschahs und dem Jungfrauenturm<br><small class='stackrow__imagesource'>Foto: Sefer azeri, CC BY-SA 4.0</small>
Die von Mauern umgebene Altstadt von Baku mit dem Palast der Schirwanschahs und dem Jungfrauenturm
Foto: Sefer azeri, CC BY-SA 4.0

Religion und Kirche

Islam

Vorherrschende Religion ist der Islam, der im 8. Jahrhundert von arabischen Eroberern verbreitet wurde. Aserbaidschan ist außer dem Iran, dem Irak und Bahrain das einzige Land mit schiitischer Bevölkerungsmehrheit: 68% der Aserbaidschaner bekennen sich zur schiitischen und nur 32% zur sunnitischen Glaubensrichtung. Aserbaidschan strebt einen aufgeklärten Islam an, der in Fragen der Toleranz Vorbildfunktion für andere muslimische Staaten haben soll.

Judentum

In Aserbaidschan leben heute noch 25.000 bis 30.000 Juden. Am 9. März 2003 wurde in der Hauptstadt Baku eine neue Synagoge eröffnet. Es handelt sich um die erste neugebaute Synagoge in einem überwiegend muslimischen Staat.

Römisch-katholische Kirche

Für die wenigen römisch-katholischen Gläubigen in den drei Kaukasusländern Aserbaidschan, Armenien und Georgien besteht eine Apostolische Administratur mit Sitz in der Hauptstadt Georgiens, Tiflis. In Baku befindet sich eine Missio sui iuris (Mission eigenen Rechts, eine direkt dem Papst unterstellte territoriale Organisationseinheit) mit einer Pfarrei, einem Jugendzentrum und einem Obdachlosenheim der Sisters of Charity. Im April 2007 wurde die erste römisch-katholische Kirche in Baku eröffnet. Der Pfarrei gehören etwa 400 Gläubige an. Der missio sui iuris in Baku steht P. Fekete SDB als Ordinarius vor.

Projektförderung

Der Schwerpunkt der Förderung von Renovabis liegt auf Jugendprojekten. So unterstützte Renovabis den Bau von Sportanlagen für ein Pastoral- und Jugendzentrum in Baku. Zudem stehen Hilfen für Priester, Ordensbrüder und Ordensschwestern im Vordergrund.

Hintergrundartikel

Aserbaidschan in der Zeitschrift OST-WEST. Europäische Perspektiven

Die Kaukasusregion war Thema von Ausgabe 4/2003 der Zeitschrift OST-WEST. Europäische Perspektiven (OWEP). Die Zeitschrift wird vierteljährlich von Renovabis und dem Zentralkomitee der deutschen Katholiken herausgegeben. Inhalt, Beschreibung und alle Beiträge des Heftes. Bestellung des Heftes per E-Mail an owep@renovabis.de bzw. unter +49/(0)8161/5309-71.

Ansprechpartner

  • Referent: Herbert Schedler, Kontakt
  • Sachbearbeitung: Marina Babijtschuk, Kontakt
Inhalt erstellt: 03.08.2016, zuletzt geändert: 04.11.2019