Länderübersicht
Landesflagge
Länderinfo

Kosovo

Übersicht

Basisinfo

Die osmanische Brücke bei Gjakova im Südwesten des Kosovo, nahe an der Grenze zu Albanien.<br><small class='stackrow__imagesource'>Foto: Julian Nyča, CC BY 3.0</small>
Die osmanische Brücke bei Gjakova im Südwesten des Kosovo, nahe an der Grenze zu Albanien.
Foto: Julian Nyča, CC BY 3.0
Die Kreuzkuppelkirche des Klosters Gračanica, ein serbisch-orthodoxes Kloster, das im 14. Jahrhundert erbaut wurde.<br><small class='stackrow__imagesource'>Foto: Quinn Dombrowski, CC BY-SA 2.0</small>
Die Kreuzkuppelkirche des Klosters Gračanica, ein serbisch-orthodoxes Kloster, das im 14. Jahrhundert erbaut wurde.
Foto: Quinn Dombrowski, CC BY-SA 2.0
Einer der insgesamt 16 Mirusha-Wasserfälle, die auf einer Länge von 10 Kilometern in die Tiefe stürzen.<br><small class='stackrow__imagesource'>Foto: Faton Sadiku, CC0</small>
Einer der insgesamt 16 Mirusha-Wasserfälle, die auf einer Länge von 10 Kilometern in die Tiefe stürzen.
Foto: Faton Sadiku, CC0

Kirche und Religion

Die Mehrheit der Kosovo-Albaner sind sunnitische Muslime, die Mehrheit der Serben gehören der serbisch-orthodoxen Kirche an. Schätzungsweise 2% der albanischen Kosovaren bekennen sich zum römisch-katholischen Glauben. Der Anteil der Konfessionslosen ist im europäischen Vergleich hoch. Nachdem das Kosovo unter Verwaltung der UN gestellt wurde, beschloss Papst Johannes Paul II. am 24. Mai 2000, eine eigene Apostolische Administration für Kosovo zu errichten. Diese wurde am 5. September 2018 von Papst Franziskus in den Rang einer Diözese mit dem Namen Prizren-Pristina erhoben. In der Diözese werden 65.000 Gläubigen von 62 Priester in 24 Pfarreien pastoral betreut.

Ein Beispiel für das Engagement von Renovabis im Kosovo: Die katholische Don-Bosco-Schule in Gjilan. Sie zählt mittlerweile zu den besten Schulen des Landes.<br><small class='stackrow__imagesource'>Foto: Achim Pohl</small>
Ein Beispiel für das Engagement von Renovabis im Kosovo: Die katholische Don-Bosco-Schule in Gjilan. Sie zählt mittlerweile zu den besten Schulen des Landes.
Foto: Achim Pohl
Das Schulzentrum Don-Bosco hat es sich zur Aufgabe gemacht, das friedliche Zusammenleben der Religionen zu fördern. Aktuell werden hier 250 Kinder und Jugendliche unterrichtet.<br><small class='stackrow__imagesource'>Foto: Achim Pohl</small>
Das Schulzentrum Don-Bosco hat es sich zur Aufgabe gemacht, das friedliche Zusammenleben der Religionen zu fördern. Aktuell werden hier 250 Kinder und Jugendliche unterrichtet.
Foto: Achim Pohl

Projektförderung

Renovabis unterstützt die Kirche vor Ort stark beim Aufbau von Bildungseinrichtungen wie dem Gymnasium in Prizren und den beiden Salesianerschulen in Pristina und Gjilan. Auch die pastorale Grundversorgung wird durch die Gewährung von Existenzhilfen für Priester unterstützt.

Projektbeispiele


Bildung

Loyola Tranzit: eine „Schule der Freundschaft“

Bildung und Soziales

Hintergrundartikel

Die Republik Kosovo in der Zeitschrift OST-WEST. Europäische Perspektiven

Diese Artikel können Sie im Volltext lesen:

Ansprechpartner

  • Referent: Martin Lenz, Kontakt
  • Sachbearbeitung: Ottilia Prosser, Kontakt
Inhalt erstellt: 03.08.2016, zuletzt geändert: 13.08.2019