Aktionsmotto der Pfingstaktion von Renovabis, daneben eine fragend schauende Frau
Aktionsplakat zur Renovabis-Jahreskampagne 2022
Quelle: Renovabis
Jahreskampagne

Pfingstaktion 2022

Dem Menschen, der aus seinem Glauben heraus handelt und scheinbar Unmögliches möglich macht: „dem glaub’ ich gern!“ Renovabis ermutigt mit der Pfingstaktion 2022 dazu, den Glauben als tragende Kraft in unserem Leben neu kennenzulernen - auch und gerade im Dialog zwischen Ost und West.

Infos zur Pfingstaktion 2022

„dem glaub‘ ich gern! Was Ost und West verbinden kann“

Unter dieses Leitwort haben wir bei Renovabis die Pfingstaktion 2022 gestellt. Mitte des letzten Jahres haben wir Fotografen und Journalisten losgeschickt, um für uns zu berichten, wie die Menschen in Mittel-, Ost- und Südosteuropa das Motto „dem glaub‘ ich gern“ ganz konkret umsetzen und ihren Glauben leben und weitergeben.
Doch dann kam der 24. Februar 2022 und der Überfall Russlands auf die Ukraine – und alles war anders, eine Zeitenwende. Was uns jetzt Tag und Nacht beschäftigt, ist der Krieg in der Ukraine und die Katastrophe, die dies für die Menschen dort und auf der Flucht bedeutet.

Können wir in dieser Situation weiter mit dem Motto „dem glaub‘ ich gern! Was Ost und West verbinden kann“ arbeiten, haben wir uns gefragt. Eine große Herausforderung - doch wir sind der festen Überzeugung: Das Bekenntnis zum Glauben ist auch und gerade in Krisenzeiten elementar. Diesen Glauben können wir miteinander in Ost und West bezeugen. Dazu gehört nicht zuletzt Hilfe für die Menschen in der Ukraine und unser Beitrag zu einer echten „Willkommenskultur der Nächstenliebe“.

Die Arbeit von Renovabis in den 29 Ländern Mittel-, Ost- und Südosteuropas soll und muss weitergehen. Und deshalb finden Sie hier Hintergrundinfos zur diesjährigen Kampagne: Reportagen aus Ländern, in denen es nicht einfach ist, seinen Glauben zu leben – auch aus der Ukraine, vor dem Krieg. Glaubenszeugnisse von Frauen und Männern aus der Ukraine, der Slowakei und aus Tschechien, die Mut machen und zum Nachahmen anregen. Beispiele von Projekten, die Renovabis in letzter Zeit gefördert hat – hoffnungsvolle Aufbrüche und Projekte, die wachsen und Früchte tragen.

Videoclip zur Pfingstaktion 2022

Material zur Pfingstaktion

Mädchen mit Schulranzen, Hinweis auf die Pfingstaktion von Renovabis
Aktionsmaterial
Aktionsmaterial herunterladen
Aktionsplakat, Logos, Pfingstnovene, Predigtskizze, Bausteine für den Unterricht: unsere Materialien können Sie bestellen oder direkt herunterladen und uns so helfen, die Arbeit von Renovabis bekanntzumachen.
Sackkarre mit Kartons - Hinweis auf die Bestellseite für das Renovabis-Aktionsmaterial
Renovabis-Shop
Aktionsmaterial bestellen
Bestellen Sie die Materialien zur Renovabis-Pfingstaktion bequem online. Im Renovabis-Shop erhalten Sie auch weitere Produkte von Renovabis.
Aktionsmaterial
Pfingstnovene 2022
Renovabis lädt in den neun Tagen zwischen Christi Himmelfahrt und Pfingsten zum gemeinsamen Novenengebet ein. Das Beten für die Einheit der Christen steht im Fokus der Novene.
Aktionsmaterial
Aktionsheft und Bausteine für Pfarrgemeinden
Drei Impulse über Solidarität, Gottvertrauen und Glauben dienen im diesjährigen Aktionsheft zur Einführung und Einstimmung in das Thema der Aktion: „dem glaub ich gern! – Was Ost und West verbinden kann“.
15.03.2022 · Rezepte 2022
Leckere Rezepte mit Kresse, dem Renovabis-Saatgut 2022
Die Gartenkresse findet vielfach Verwendung als schnell wachsendes „Ostergras“, die scharfen Blättchen schmecken einfach gut und sind sehr vitaminreich. Bestellen Sie unsere Samentütchen für Ihre Pfarrei. Auf dieser Seite haben wir Ihnen einige Rezepte zusammengestellt.

Pfingstaktion in Fulda

Pfingstaktion

Pfingstaktion im Bistum Fulda

Zwei Wochen vor Pfingsten startete die Pfingstaktion als Kampagnenzeit von Renovabis. 2022 ist Renovabis im Bistum Fulda zu Gast. Hier finden Sie Infos zu den Veranstaltungen.
Weiterlesen
Pfingstaktion

Gäste bei der Pfingstaktion 2022 in Fulda

Im Rahmen der Eröffnung der Renovabis-Pfingstaktion im Bistum Fulda wurden einige Gäste aus den Partnerländern von Renovabis eingeladen, um über ihre Arbeit und die Situation in ihrem Land zu berichten und in Austausch zu kommen mit interessierten Menschen aus dem Raum Fulda..
Weiterlesen
Podcast

Talk mit Akteuren der Pfingstaktion

Rund um die Renovabis-Eröffnung werden in drei Episoden des Podcasts „Fulda Kultur“ vier Personen vorgestellt: Renovabis-Chef Pfarrer Dr. Thomas Schwartz; Domkapellmeister Franz-Peter Huber sowie Paulina Hauser und Steffen Jahn aus dem Dezernat Weltkirche im Bistum Fulda.
Weiterlesen

Glaubenszeugnisse

Vorgestellt

Glaubenszeugnisse aus Tschechien

In Tschechien bekennt sich gerade einmal jeder Zehnte zum Glauben und selbst unter diesen sind die Kirchgänger rar. Doch der Münsteraner Pfarrer Philipp Irmer will die kleine Gemeinde Mariánské Radčice wieder aufbauen - eine Mammutaufgabe, die dennoch gelingen kann, wie diese Porträtreihe zeigt.
Weiterlesen
Vorgestellt

Glaubenszeugnisse aus der Ukraine

Diese Porträtreihe ist im Herbst 2021 entstanden - in einer Zeit, als der Krieg noch auf die Ost-Ukraine beschränkt war. Wir möchten Ihnen diese Glaubenszeugnisse dennoch vorstellen - und hoffen und beten, dass es den Porträtierten gut geht und dass sie in Sicherheit sind.
Weiterlesen
Vorgestellt

Glaubenszeugnisse aus der Slowakei

Unsere Nachbarn in der Slowakei - wie glauben die Menschen dort? Wie leben sie ihren Glauben im Alltag? Welche Hoffnungen und Wünsche bewegen sie? Wir stellen Ihnen sieben Menschen vor, die in der Slowakei das Leitwort „dem glaub' ich gern! Was Ost und West verbinden kann" praktisch leben.
Weiterlesen

Projekte und Reportagen

12.05.2022 · Den Glauben leben
Projekte, die wachsen und Früchte tragen
12.05.2022 · Ukraine
Wo das Leid unvorstellbar ist
25.03.2022 · Tschechien
Im Land der Atheisten
15.03.2022 · Kirche in der Ukraine
„Wir helfen denjenigen, die Hilfe brauchen“
08.03.2022 · Kirche in der Slowakei
Von Roma-Pastoral bis zu kickenden Priestern

Hintergrund

Mit dem Leitwort „dem glaub‘ ich gern! Was Ost und West verbinden kann“ knüpft die Renovabis-Pfingstaktion im Jahr 2022 an frühere Aktionen an, in denen die weltkirchliche Lern- und Glaubensgemeinschaft und der Dialog zwischen Ost und West in den Blick genommen wurden. Dieser Dialog ist in den vergangenen Jahren in eine Krise geraten. Zu den Ursachen gehört, dass die Gesellschaften und deren politische Eliten im östlichen Europa in einigen Bereichen deutlich andere Positionen vertreten als die westlichen EU-Mitgliedsstaaten. Deutlicher Beleg dafür ist etwa der Umgang mit den Herausforderungen von Flucht und Migration. Weitere überaus kontroverse Themen sind Geschlechtergerechtigkeit und die Frage der sexuellen Selbstbestimmung. Auch das Verhältnis zwischen den Kirchen in Ost und West ist nach Jahren erstarkter Zusammenarbeit schwieriger geworden: Das Miteinander ist im Unterschied zu den Jahren nach dem Aufbruch von 1989 deutlich abgekühlt, alte Vorbehalte bestimmen aktuell das Verhältnis. Als Beleg dafür lässt sich das verbreitete Misstrauen in den Kirchen Mittel- und Osteuropas gegenüber dem „Synodalen Weg“ innerhalb der katholischen Kirche Deutschlands einordnen; vielfach werden die hiesigen Reformbemühungen als Vorstufe zu einer neuen Reformation oder „Abspaltung von Rom“ bewertet.

Angesichts der Krisen und Irritationen will Renovabis die christliche Hoffnungsbotschaft für die Menschen in Ost und West zum Bewusstsein bringen. Glaube ist eine identitätsstiftende Kraft, die im Leben des einzelnen und der Gemeinschaft gerade dort Halt und Fundament vermitteln kann, wo für unerschütterlich gehaltene Werte und Sicherheiten ins Wanken geraten.
Das Leitwort stellt bewusst den christlichen Glauben – und nicht Kirche mit allen gegenwärtigen Belastungen und Erschütterungen – in den Mittelpunkt. Die Mehrdeutigkeit des Wortes „dem“ im Leitwort (Gott als Person/ die Glaubensbotschaft, gesellschaftlich anerkannte christliche Grundwerte) möchte verschiedene Facetten ansprechen. Der Kernbegriff „Glaube“ versucht, die Tragfähigkeit des Wortes Gottes in unseren persönlichen und gesellschaftlichen Herausforderungen deutlich zu machen. In Verbindung mit der Unterzeile „Was Ost und West verbinden kann“ wird unterstrichen, dass christlicher Glaube hoffnungsvolle Gestaltungskraft für das Leben des einzelnen hat und zugleich eine soziale Dimension für das Leben in Gemeinschaft und Gesellschaft.
Leitwort und Thema der Renovabis-Pfingstaktion 2022 sind in besonderer Weise „dialogisch“ angelegt: Konkret werden beide erst im Gespräch auf Augenhöhe zwischen Akteuren und Partnern in Ost und West. Sie haben das Potential für eine lebendige Dynamik, in der die Beteiligten auf beiden Seiten eigene Einstellungen, Prägungen und Vorerfahrungen hinterfragen und die Sichtweisen des anderen besser verstehen können.

Inhalt erstellt: 20.09.2016, zuletzt geändert: 19.05.2022

Unser Newsletter