Länderübersicht
Landesflagge
Länderinfo

Republik Moldau

Übersicht

Basisinfo

Impressionen

Kirche

Katholische Kirche

Die katholische Kirche in der Republik Moldau ist eine Minderheitenkirche, die allerdings zahlreiche karitative und soziale Tätigkeiten entwickelt. In diesem Bereich ist sie vom Staat und den orthodoxen Gemeinschaften anerkannt. Die Pastoral- und Sozialarbeit in den Pfarreien wird hauptsächlich durch Ordensleute betreut. Die katholische Diözese Chisinau hat 15 Pfarreien und Filialen. Die in der Republik Moldova wirkenden Priester stammen teils aus Polen, teils aus Rumänien. Bischof Anton Cosa ist der erste Bischof von Chisinau.

In den Jahren nach der Perestroika und seit der Unabhängigkeit sind in der Republik Moldau viele alte Kirchen und Klöster, Felsenklöster, Kathedralen und kleine Dorfkirchen wieder eröffnet oder neu gegründet worden. Aber das geistliche und kirchliche Leben läuft nicht in ruhigen Bahnen. Historisch waren viele ortsfremde Religionen auf moldawischem Territorium aktiv und es gab Auseinandersetzungen zwischen der Bessarabischen Eparchie und dem Moskauer Patriarchat, die bis heute nicht gelöst sind. Daher sind viele Kirchen und Klosterkomplexe mit bis zu 1,5 Meter dicken Wänden auch wehrhaft angelegt, um Schutz vor Feinden zu bieten.

Orthodoxe Kirche

Die orthodoxe Kirche in der Republik Moldau ist geteilt in die Gläubigen der russisch-orthodoxen Kirche und der rumänisch-orthodoxen Kirche.

Projektförderung

Ca. zwei Drittel der von Renovabis bisher in der Republik Moldau geförderten Projekte beziehen sich auf pastorale Anliegen, wie den Bau von Kirchen und Pfarrhäusern, aber auch die Ausbildung von Katecheten. Ein Drittel bezieht sich auf soziale Aktivitäten.
Neben diesen Projekten unterstützt Renovabis mehrere Projekte im Bereich der Betreuung von Opfern des Frauenhandels und der Präventionsmaßnahmen (v.a. Aufklärungsmaßnahmen) gegen diesen. Ein weiterer wichtiger Förderbereich ist die Unterstützung von Priestern und Pfarreien.

Projektbeispiele

Kinder lesen gemeinsam
Euro-Waisen

Republik Moldau: Kindern ein Zuhause schenken

Bildung und Soziales
Familie
Schwester Antonia steht mit einer Frau vor einem Traktor.
Seelsorge

Im Glauben und Leben füreinander da sein

Glaube, Kirche
Projektarbeit

Ansprechpartner

  • Referentin: Theresa Grabinger, Kontakt
  • Sachbearbeitung: Joanna Szmul, Kontakt
Inhalt erstellt: 03.08.2016, zuletzt geändert: 30.08.2018