Papiertüte mit Aufdruck „Was trage ich bei? Für eine friedliche Welt“
Das Kunstprojekt „FRIEDEN LEBEN“ will zum Denken und Handeln anregen, um eine friedliche Welt für alle Menschen zu schaffen.
Kunstprojekt

Kunstprojekt „FRIEDEN LEBEN“: Auftaktveranstaltung am Münchner Odeonsplatz

26.05.2021, 11:00–17:00 Uhr
Odeonsplatz in München

Eine drei Meter hohe Papiertüte, bedruckt mit der Frage „Was trage ich bei? Für eine friedliche Welt“ ist Teil einer Kunstinstallation auf dem Odeonsplatz in München, die den Auftakt bildet zu einer Jahresaktion rund um das Thema „Frieden leben“.

FRIEDEN LEBEN – das war das Jahresthema 2020 der katholischen Hilfswerke gemeinsam mit den deutschen Diözesen. Sie wollten damit ein Zeichen der Verständigung, Versöhnung und Weltoffenheit setzen. Auch die Aspekte gesellschaftlicher Zusammenhalts, interreligiöser Dialog und Klimagerechtigkeit standen im Mittelpunkt.

In der Erzdiözese München und Freising greifen die ansässigen katholischen Hilfswerke (MISEREOR in Bayern, Renovabis und Missio München) das Jahresthema in einem gemeinsamen KUNSTPROJEKT mit der Domberg-Akademie und der Abteilung Weltkirche erneut auf. Der Künstler Johannes Volkmann von Das Papiertheater Nürnberg hat dafür ein Konzept in drei Teilen geschaffen.

  • Das Kunstprojekt „FRIEDEN LEBEN“ startet mit Kunstinstallation auf dem Odeonsplatz München: Eine 3,5m große Papiertüte in einem Meer aus kleinen Tüten werden auf dem Odeonsplatz aufgebaut. Alle Tüten sind mit der Frage bedruckt „Was trage ich bei? Für eine friedliche Welt“. Wir wollen zum Denken, Sprechen und Handeln anregen, um eine friedliche Welt für alle Menschen zu schaffen.
  • Zur Eröffnung werden die beteiligten Organisationen bei einem Pressegespräch von 11.00- 12.00 Uhr die Ziele und Inhalte des Projekts erläutern.

Wanderausstellung

Im Anschluss wird die Skulptur an verschiedenen Orten in München ausgestellt. Die erste Station ist vom 30.05. – 31.07.2021 das Haus der Kulturen und Religionen München in der Nazareth-Kirche in München-Bogenhausen.
Alle weiteren Infos zur Wanderausstellung gibt es hier.

Abschlussveranstaltung

Im Vorfeld der Münchern Sicherkeitskonferenz im Frühjahr 2022 ist auf dem Odeonsplatz im Jahr 2022 eine Kunstinstallation mit gestalteten Papiertüten aus der ganzen Welt geplant. Tausende Geschichten des Friedens werden so sichtbar.

Kontakt

Presseanfragen

Dr. Patrizia Wackers
Erzbischöfliches Ordinariat München, Abteilung Weltkirche
PWackers@eomuc.de

Projektleitung

Tabea Janson
Referentin für gesellschaftspolitische Bildung
Domberg-Akademie
tjanson@domberg-akademie.de

Inhalt erstellt: 25.05.2021, zuletzt geändert: 25.05.2021

Unser Newsletter