Bombardierte Plattenbausiedlung in Borodjanka bei Kiew.
Bombardierte Plattenbausiedlung in Borodjanka bei Kiew.
Quelle: Алесь Усцінаў
07.11.2022 – Krieg in der Ukraine

Ukraine: Wie Renovabis hilft

Die Situation in der Ukraine ist dramatisch und die Zahl der Flüchtenden nimmt zu. Mit unseren Partnern in der Ukraine tun wir alles in unserer Macht Stehende, um den Menschen im Land und auf der Flucht zu helfen.

Nothilfe (Lebensmittel und Hygieneartikel) für ukrainische Binnenflüchtlinge
Renovabis hilft u.a. bei der Finanzierung von Lebensmitteln und Hygieneartikel für ukrainische Binnenflüchtlinge, wie hier für die Caritas Mariupol
Zwei Kinder malen an einem Tisch.
Abwechslung und Ablenkung ist wichtig: Kinder von Familien, die Zuflucht in einem Gymnasium in Lviv im Westen der Ukraine gefunden haben, nehmen an einer Kunsttherapie teil, die von Studierenden organisiert wird.
Quelle: Erzeparchie Ivano-Frankivsk
Gesprächssituation im ukrainischen Sheptytsky-Spital in Lviv
Renovabis unterstützt das Sheptytsky-Spital in Lviv und beteiligt sich finanziell an den Gehältern des medizinischen Personals und an den laufenden Kosten des Krankenhauses.
Quelle: Projektpartner

So hilft Renovabis: Projektbeispiele in Stichworten

  • Nothilfe für Binnenvertriebene durch Einrichtung temporärer Unterkünfte und Bereitstellung von Lebensmitteln, Kleidung und medizinischer Versorgung.
  • Zuschuss zum Erwerb von vier geländegängigen Transportfahrzeugen mit Ladepritsche für die Arbeit der Caritas Ukraina
  • Ausstattung für Luftschutzkeller in Kyiv, Odessa, Lutsk, Berdyansk (Caritas Spes)
  • Erwerb medizinischer Geräte und Zuschuss zu den Personalkosten für das Sheptytsky-Spital in Lviv

Seit den frühen Morgenstunden des 24. Februar 2022 wird die Ukraine von russischen Truppen angegriffen. Nicht nur der Osten, sondern das gesamte Land steht unter Beschuss. Die Situation in der Ukraine ist dramatisch. Die Lage der Menschen, die im Land geblieben sind, wird mit jedem neuen Tag schlimmer. Die Zahl der Flüchtenden nimmt zu. Renovabis verurteilt die Kriegshandlungen aufs Schärfste und arbeitet gemeinsam mit Partnern in der Ukraine daran, die vom Krieg betroffenen Menschen unterzubringen und zu versorgen.
Dafür haben wir bereits den Kauf von vier Fahrzeugen für den humanitären Hilfseinsatz ermöglicht (zum Projekt, desweiteren werden Schutzräume ausgestattet und temporäre Wohnmöglichkeiten eingerichtet (zum Projekt).

Vielen fehlt es am Allernötigsten

"Die deutschen Bischöfe rufen erneut die Gläubigen und alle, die sich von ihrer Bitte angesprochen fühlen, zu Spenden für die Notleidenden auf: für diejenigen, die in der Ukraine ausharren, und für die Flüchtlinge, die in deren Nachbarländern versorgt werden müssen oder nach Deutschland gekommen sind. Vielen fehlt es am Allernötigsten – an Nahrung, Kleidung und einem provisorischen Dach über dem Kopf. Aber auch diejenigen, die sich in unser Land durchgeschlagen haben, sind nicht nur auf die Unterstützung durch staatliche Behörden angewiesen, sondern auch auf die Hilfe der Kirchen. Die deutschen Bischöfe bitten Sie deshalb um Ihre Spende. Sie ist ein Zeugnis gelebter Nächstenliebe. Sie zeigt, wer wir als Christen sind.“
Bischof Dr. Georg Bätzing, Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz

Aktuelle Beiträge

Ukraine

In Sorge vor dem Winter

Erzbischof Volodymyr Vityshyn von der westukrainischen Erzdiözese Ivano-Frankivsk hat gemeinsam mit dem Bischofsvikar Michael Klapkiv Renovabis besucht.
Weiterlesen
Vorgestellt: Theresa Grabinger

„Zu arbeiten hilft mir, dass ich nicht die Wände hochgehe“

Seit Juni 2022 ist Theresa Grabinger die zuständige Referentin für Projekte in der Ukraine und der Republik Moldau. Sie ist aber Renovabis schon lange verbunden. In diesem Interview berichtet sie über ihren Werdegang und neue Entwicklungen in der Projektarbeit in der Ukraine.
Weiterlesen
Reisebericht

Ukraine-Blog: Den Menschen beistehen

Pfarrer Thomas Schwartz, Hauptgeschäftsführer von Renovabis, war Anfang Juli unterwegs in der Ukraine, um sich einen Eindruck über die Situation zu verschaffen und mit Projektpartnern zu sprechen. Während der fünftägigen Reise hat er seine Erlebnisse in Wort und Bild festgehalten.
Weiterlesen
Ukraine

Wo das Leid unvorstellbar ist

Die katholische Kirche gibt den Menschen in der Ukraine Kraft. Mit Unterstützung von ausländischen Partnern wie Renovabis begannen gleich nach Kriegsbeginn humanitäre Soforthilfe-Maßnahmen. Eine Reportage von Markus Nowak.
Weiterlesen

Projekte

Spendenprojekt

Schutz und Sicherheit für Menschen in der Ukraine

Renovabis verurteilt die Kriegshandlungen aufs Schärfste. Mit unseren Partnern in der Ukraine tun wir deshalb alles in unserer Macht Stehende, um den Menschen im Land und auf der Flucht zu helfen. Dabei hoffen wir auf Ihre Unterstützung.
Weiterlesen
Ukraine

Projektförderung in der Ukraine

Die Ukraine ist eines der Hauptförderländer von Renovabis. Allein von 2014 bis 2021 wurden dort rund 500 Projekte unterstützt: im Bereich von Zivilgesellschaft und Gemeinwohlorientierung, aber auch um die Situation von Inlandsvertriebenen zu verbessern.
Weiterlesen
Luftalarm in Ivano-Frankivsk: Menschen suchen Schutz im Untergeschoss einer Schule.
Luftalarm in Ivano-Frankivsk: Menschen suchen Schutz im Untergeschoss einer Schule.
Quelle: Erzeparchie Ivano-Frankivsk
Provisorische Unterkunft in einer U-Bahn-Station in Charkiv.
Provisorische Unterkunft in einer U-Bahn-Station in Charkiv.
Quelle: privat
Inhalt erstellt: 01.03.2022, zuletzt geändert: 18.11.2022

Unser Newsletter