Projektbeispiele
Priester und einige Gläubige feiern in einem kleinen Raum einen Gottesdienst
In einem kleinen Zimmer eines alten Bürogebäudes feiern die Katholiken aus Berdsk Gottesdienst.
Foto: Missionare des Hl. Karl Borromäus
Länderinfo
Russland
Landesflagge

Gemeinschaft in der Diaspora - Bau einer Kirche im sibirischen Berdsk

Ein Brand hat das Gotteshaus in der Stadt Berdsk im russischen Sibirien zerstört. Das war im Jahr 2011. Jetzt soll ihre Kirche wiederaufgebaut werden, damit die kleine Gemeinde ein Zuhause bekommt.

Ein Projekt in Sibirien

Projektpartner
P. Alfredo Fecondo FSCB
Bewilligungsjahr
2016
Fördersumme
50.000 Euro
Förderbereich
Kirchlich-pastorale Aufgaben
Übersicht

Wiederaufbau nach einem zerstörerischen Brand

Die Katholiken in Berdsk warten schon einige Zeit auf ihr neues Gotteshaus. Ein Brand hat im Jahr 2011 die Kirche mit den dazugehörigen Gemeinderäumen zerstört. Mit dem Brand begannen die schlimmsten Jahre für die Gemeinde: Zuerst haben sie sich in Privatwohnungen getroffen, dann wurde ein Zimmer in einem alten Rundfunkgebäude für die Gottesdienste angemietet. Dadurch wurde auch das Gemeindeleben in Mitleidenschaft gezogen und viele aktive Mitglieder haben sich zurückgezogen. Immer wieder haben die Gläubigen Bischof Joseph Werth gebeten, mit dem Bau einer Kirche zu beginnen. Aber allein aus eigenen Mitteln war das bisher nicht möglich.

Mit der Unterstützung von Renovabis soll nun eine neue Kirche enstehen. Bischof Jospeh Werth war zu Projektgesprächen in Freising und berichtet über die Situation in der Pfarrei und in seinem Bistum.

Gemeinschaft braucht Platz

Damit sich die Gläubigen mit ihrer Kirche identifizieren und eine Gemeinschaft bilden, braucht es einen würdigen Ort für die Feier der heiligen Messe, das stille Gebet, die Katechese, für das Zusammensein.
Trotz aller Schwierigkeiten besteht ein treuer Kern von Gläubigen, die regelmäßig an Gottesdiensten teilnehmen. Taufen und Trauungen, Krankensalbungen und Beerdigungen finden statt. Zusätzlich nehmen Jugendliche an Initiativen, Einkehrtagen oder liturgischen Feiern der Diözese oder anderer Kirchengemeinden teil.

Jede Spende hilft

"Berdsk ist eine kleine Pfarrei. Mit eigenen Mitteln kann sie keine auch noch so bescheidene Kirche bauen. Wir sind auf Ihre Hilfe angewiesen", sagt Bischof Joseph Werth SJ. "Ich danke Ihnen allen, auch im Namen der Mitglieder unserer Kirchengemeinde, für Ihre Unterstützung."

Projektbewertung

Um in Berdsk ein stabiles Gemeindeleben zu ermöglichen ist der Bau einer Kirche erforderlich. Das vorliegende Projekt ist auf den notwendigsten Bedarf beschränkt: Die Gemeinde erhält einen Kirchenraum mit 72 Quadratmetern und Raum für die Katechese und Gemeindeaktivitäten. Vor allem aber entsteht ein öffentlicher Raum, so dass es den Gläubigen leichter fällt, sich mit der Gemeinde zu identifizieren.
Von Vorteil ist, dass in Nowosibirsk inzwischen drei Priester Priesterbruderschaft der Missionare des heiligen Karl Borromäus leben, so dass eine regelmäßige Betreuung der Gemeinde gewährleistet ist: Beste Voraussetzungen, dass die Gemeinde neu belebt werden kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Aktuelle Spendenprojekte

Aktuelle Spendenprojekte

Hier stellen wir Projekte vor, die aktuell Hilfe benötigen und die Sie direkt unterstützen können.
Publikation

Zeugen für Gott

Persönliche Berichte von Menschen, die aufgrund ihres Glaubens verfolgt wurden, stellen die beiden Bänden "Zeugen für Gott - Glauben in kommunistischer Zeit" vor.