Junge Frau hält Funken sprühende Wunderkerze
Ein Event für junge Menschen steht im Mittelpunkt des Abschlusses der Pfingstaktion 2019
Quelle: "Free-Photos" / Pixabay und Achim Pohl
04.06.2019 – Pfingstaktion

Abschluss der Renovabis-Pfingstaktion 2019 in Kamen

„Wichtigster Weg zur Überwindung von Fremdheit: der direkte Kontakt“. Internationales Jugend-Treffen und ein Pfingstgottesdienst beenden die bundesweite Renovabis-Aktion „Lernen ist Leben“

KAMEN / FREISING. Mit einer internationalen Jugendbegegnung und einem feierlichen Gottesdienst endet am Pfingst-Wochenende die 27. Renovabis-Aktion „Lernen ist Leben – Unterstützen Sie Bildungsarbeit im Osten Europas!“ in Kamen bei Dortmund in der Erzdiözese Paderborn. Neben Gesprächen, Schulbesuchen und Diskussionsrunden steht am Abschluss-Wochenende ein ganz besonderes Highlight auf dem Programm: Unter dem Motto „Lust auf Leute, die was wagen?“ treffen sich am Pfingstsamstag, 8. Juni, im Pfarrzentrum „Heilige Familie“, Dunkle Straße 4, in Kamen Jugendliche und junge Erwachsene aus ganz Europa zum Erfahrungsaustausch, zum Kennenlernen und Feiern.

Organisiert wird der Abend von dem Verein „go4peace“ und von der katholischen Hilfsaktion Renovabis. Neben Video-Clips, Kurzinter-views und Musik gibt es Leckeres vom Grill und jede Menge Möglich-keiten für Begegnungen und Gespräche zwischen den Gästen aus Albanien, Tschechien, Slowenien, Litauen oder Polen und jungen Deutschen, die als Freiwillige in Ost-Europa unterwegs waren oder es noch sind. Denn, so hatte Renovabis-Hauptgeschäftsführer Pfarrer Christian Hartl zur Eröffnung der Aktion gesagt: „Der direkte Kontakt zwischen den Menschen in Ost und West bleibt der wichtigste Weg zur Überwindung von Fremdheit, von Stereotypen, von Vorurteilen und damit auch von einer Teilung in Europa.“
Am Pfingstsonntag, 9. Juni 2019 geht die Renovabis-Pfingstaktion um 11 Uhr in der Kirche Heilige Familie (Dunkle Str. 9, 59174 Kamen) mit einem feierlichen Gottesdienst mit internationaler Beteiligung, mit Worship-Musik und einem Tanz-Beitrag zu Ende. Die Kollekte in allen katholischen Gottesdiensten des Pfingstsonntags kommt bundesweit den Projekten des Osteuropa-Hilfswerk Renovabis zugute.

Kontakt zur Pressestelle

Dr. Markus Ingenlath

Dr. Markus Ingenlath

Geschäftsführer, Leiter der Abteilung Kommunikation und Kooperation
Tel: 08161 5309-17
Fax: 08161 5309-44
Thomas Schumann

Thomas Schumann

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Publikationen
Tel: 08161 5309-35
Fax: 08161 5309-44
Simon Korbella

Simon Korbella

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Medien
Tel: 08161 5309-14
Fax: 08161 5309-44
Inhalt erstellt: 04.06.2019, zuletzt geändert: 04.06.2019